Pille Topamax Pille Prednisolone Pille Amoxil Pille Zoloft Pille Norvasc Pille Neurontin Pille Propecia Pille Doxycycline Pille Cytotec Pille Januvia Pille Prilosec Pille Lasix Pille Cipro Pille Naprosyn Pille Nexium Pille Furosemide Pille Xenical Pille Paxil Pille Zyprexa Pille Plavix Pille Voltaren Pille Antabuse Pille Zithromax Pille Glucophage Pille Metformin Pille Nolvadex Pille Prevacid Pille Lipitor Pille Diflucan Pille Levitra Pille Paroxetine Pille Diclofenac Pille Levaquin Pille Cialis Pille Prednisone Pille Viagra Pille Zovirax Pille Allopurinol Pille Capoten Pille Clomid Pille Lamisil Pille Hydrochlorothiazide

Eine Waldaktie kostet 10 Euro - Wofür wird das Geld verwendet?

ImageFür 10 Euro kann eine Fläche von 5 m² (bezogen auf das Jahr 2015) in Mecklenburg-Vorpommern bepflanzt und fünf Jahre lang forstwirtschaftlich gepflegt werden.

Während zu Beginn des Projektes im Jahr 2007 dieser Betrag noch 10 m² Waldfläche sicherte, hat sich besonders in den letzten drei Jahren das Preisniveau drastisch verändert. Dieser Entwicklung Rechnung tragend wird ab Herbst 2015 in allen neu anzulegenden Klimawäldern eine Waldaktie für 5 m² neue Waldfläche stehen.

 

Die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) verwaltet die Einnahmen und bezahlt davon den Kauf, die Pflanzung und die Pflege der Bäume, die dann zum Klimawald heranwachsen können. Die pro Waldaktie eingenommenen 10 Euro sind ausschließlich für Aufforstungen vorgesehen. Die Pflanzungen erfolgen im Einklang mit unserem Landeswaldgesetz. D.h. der Klimawandel wird - soweit heute möglich - bereits in seinen Auswirkungen berücksichtigt. Es werden also standortangepasste Baumarten gepflanzt, die nach heutigen Erkenntnissen am besten mit den Folgen des Klimawandels zurecht kommen.

Die Aufforstung im Rahmen des Projektes Waldaktie erfolgt nach dem Prinzip der Zusätzlichkeit. Es handelt sich also um eine zusätzliche Maßnahme, die ohne die einfließenden Gelder der Waldaktionäre nicht durchgeführt werden würde. Die Gelder werden demnach nicht für die Realisierung von Forstmaßnahmen verwendet, die sonst durch andere Mittel finanziert werden würden.

ImageDer Wald - von Touristen für Touristen - soll natürlich auch zum Erlebnis werden. Schautafeln, Führungen und Bildungsveranstaltungen sollen dazu beitragen, Wissen aus den Bereichen Klima und Klimaschutz spielerisch zu vermitteln.

Sind die Bäume einmal ausgewachsen, legen sie keine zusätzlichen CO2-Mengen mehr fest. Betrachtet man allein das Klimaziel der CO2-Neutralisierung, sind die Klimawälder damit wieder neutral. Interessant ist jedoch die weitere Verwertung der Bäume. Als Energieholz substituieren sie fossile Brennstoffe. Außerdem könnten sie zu langlebigen Holzprodukten, wie z.B. Bauholz, weiterverwertet werden. Das Kohlendioxid wäre für die Lebensdauer des Holzproduktes weiter gebunden, eine energetische Verwertung als Brennholz wäre am Ende immer noch möglich und der Platz im Wald wäre frei für neue Bäume, die wieder CO2 binden könnten.

 
< zurück   weiter >

Unsere Waldaktionäre

Eva-Maria Hagen, Schauspielerin

Als junges Mädchen habe ich meinen ersten Baum gepflanzt, der mittlerweile bis in den Himmel gewachsen sein dürfte. Mit den Erfahrungen meines Lebens seit dem, möchte ich nun ganz bewusst noch einen Baum für die nächste Generation wachsen lassen.

Axel Prahl, Schauspieler

Ich fahre nach Mecklenburg-Vorpommern, weil das Gute nahe liegt und ich nicht stundenlang im Flieger sitzen und die Luft verpesten will. Die Idee mit der Waldaktie passt zu diesem Land wie der Strand und die Natur. Deswegen unterstütze ich sie.

Lutz Maassen

Ich möchte ein Stück Natur zurückbringen. Jeder Mensch sollte genauso denken. Ich wünsche Dir mit Deinem Baum viel Freude. Deine Hasimonatsmone

Johanna Köhnlein

Kompensation für Flug 1027 Basel-HH am 18.01.2008

Tobias Eckhardt

Die da neben mir (Verena Munkler) ist meine große Liebe. Auf das unserer Bäume wachsen werden wie unsere Liebe.

waldaktie_kaufen