Was ist die Waldaktie?

Gesicherte Dividende, tägliche Ausschüttung, mehr als 100 Jahre wachsender Gewinn: Mecklenburg-Vorpommern führt die Waldaktie ein. Mit dem symbolischen Kauf eines Baumes oder besser gesagt eines Stückchen Waldes bekommen Sie als umweltbewusste Urlauber die Chance, sich am Entstehen des ersten deutschen Tourismuswaldes zu beteiligen und Ihren Urlaub damit CO2 – neutral zu gestalten.

Image Für alle ab Herbst 2015 eingerichteten Klimawälder gilt: Mit dem Erwerb von 2 Waldaktien in Höhe von je zehn Euro können auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflegt werden, welche die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen ausgleichen. (Sie erwerben mit der Waldaktie kein Aktionärsrecht, weil es sich nicht um eine Aktie im Sinne des Aktienrechts handelt. Die Waldaktie ist vielmehr ein symbolischer Beitrag zur Verbesserung der CO2-Bilanz.)

Ein Mitglied einer vierköpfigen Familie, die zwei Wochen in Mecklenburg-Vorpommern verbringt, setzt samt Anreise mit dem Auto, Unterkunft und Freizeitaktivitäten etwa 200 kg Kohlendioxid frei. Verglichen mit den Emissionen, die bei einer Flugreise verursacht werden, ist dies ein geringer Wert. So werden beispielsweise bereits durch einen von Hamburg nach Mallorca und zurück fliegenden Urlauber etwa 850 kg CO2 freigesetzt. Bei Fernreisen liegen die Werte noch deutlich höher: Ein Hin- und Rückflug nach Australien etwa setzt mehr als zwölf Tonnen Kohlendioxid frei.

Neben der Möglichkeit, Ihren Urlaub mit dem Kauf von Waldaktien neutral zu gestalten, sollen die Klimawälder selbst auch zum Erlebnis werden. Mit Schautafeln, Führungen und Bildungsveranstaltungen wird über das Potenzial des wachsenden Holzes und weitere Möglichkeiten des Klimaschutzes informiert werden. Bei regelmäßigen Baumpflanzungen können Urlauber überdies selbst Hand anlegen und den von ihnen gespendeten Baum einpflanzen.

 

 
< zurück   weiter >

Unsere Waldaktionäre

Axel Prahl, Schauspieler

Ich fahre nach Mecklenburg-Vorpommern, weil das Gute nahe liegt und ich nicht stundenlang im Flieger sitzen und die Luft verpesten will. Die Idee mit der Waldaktie passt zu diesem Land wie der Strand und die Natur. Deswegen unterstütze ich sie.

David Ruetz, Wolfgang Waldmüller, (ITB Berlin, Tourismusverband MV)

Gemeinsames Bäumepflanzen durch den Vorsitzenden des Tourismusverbandes MV, Wolfgang Waldmüller, und den Chef der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB), David Ruetz. Die Messe Berlin unterstützt die Durchführung CO2-neutraler Events auf der ITB 2018 mit dem Kauf von 700 Waldaktien. Darüber hinaus wird Mecklenburg-Vorpommern Partnerland der ITB 2018. Wolfgang Waldmüller: "Dies ist eine große Herausforderung, der wir uns gern stellen, denn wir haben damit die Chance, auf internationalem Parkett zu punkten." David Ruetz: "Die ITB Berlin stellt als weltgrößte Reisemesse die ideale Plattform dar, um die Region den Medien und Besuchern zu präsentieren und ihre Bedeutung als überaus gastfreundliche und vielfältige Urlaubsregion zu bekräftigen."

Juliane Dr. med.vet. Parow

Eine sehr wertvolle Aktion, die aber in Zukunft -gerade im Hinblick auf unserer Verantwortung gegenüber nachwachsender Generationen - noch mehr Beachtung finden muß! Wie wäre es mit 1 Naturtaler plus 1 Kurtaxentaler gleich nachhaltige Zukunft

Ludger Drüeke

Eine gute und sinnvolle Aktion, die ich gern unterstütze, zumal ich bereits selbst zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern war.

Magdalena Schmude

Ich liebe MVP

waldaktie_kaufen